Verena Berger

2010 Wie wär's denn Mrs. Markham als Swetlana Kurnikowa

2012 Wie in einem Spinnennetz als Pippa Henderson-Brown

2014 Appartement mit eigenem Mord als Rosalind

2016 Neurosige Zeiten als Herta und Fritzi Strunz

2017 Der Mustergatte als Louise

Für Verena Berger war es als Dirks kleine Schwester nur eine Frage der Zeit bis sie irgendwann bei Rampenlicht landen würde. Ihre ersten Bühnenerfahrungen machte Verena jedoch nicht als Schauspielerin, sondern in der Garde der Narrhalla Ketsch. Mit vier Jahren bei den Minimäusen angefangen schaffte sie es bis in die Juniorengarde, musste dann jedoch das Tanzen aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel hängen. Der Narrhalla blieb sie jedoch treu und so hatte sie in der Kampagne 2009/10 dann – wohl ebenso vorgezeichnet wie der Weg zu Rampenlicht - die große Ehre den Verein als Lieblichkeit anzuführen. Wer keine Scheu hat, als Karnevalsprinzessin im Rampenlicht zu stehen, der hat auch keine Probleme bei der gleichnamigen Theatergruppe in andere Rollen zu schlüpfen. Dies beweist Verena sehr eindrucksvoll seit 2010. In der Produktion 2015 schnupperte Verena als Souffleuse hinter die Kulissen und zusätzlich in die Regieassistenz. 2016 und 2017 war sie wieder auf der Bühne zu sehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theatergruppe Rampenlicht