Die Mausefalle

(The Mousetrap - Kriminalstück von Agatha Christie)

 

Es ist Winter.

 

Ein frisch vermähltes Pärchen, Mollie und Giles, haben gerade ihr neues Heim in England namens "MONKSWELL MANOR" als Gästehaus eröffnet.

 

Verschiedene Gäste betreten das wundervolle Haus und wir lernen nach kurzer Zeit ihre Vergangenheit kennen.

 

In den Nachrichten aus dem Radio erfahren wir, daß in London eine Frau ermordet wurde.

 

Während des Krimis stellt sich heraus, daß einer der Gäste oder mehrere mit der Geschichte etwas zu tun haben könnten.

 

Während ein Polizist die Anwesenden befragt, wird einer der Gäste ermordet. Der Krimi erreicht einen Höhepunkt, wenn wir herausfinden, wer der Mörder ist.

 

Seit 1952 wird dieses Theaterstück - ohne Unterbrechung! - sieben mal wöchentlich in London aufgeführt und ist damit das am längsten gespielte Theaterstückder Welt. Die Mausefalle hat alle Rekorde gebrochen und welchen Erfolg sie haben würde konnte Agatha Christie selbst bei der Eröffnungspremiere 1952 nicht absehen.

 

Spätestens seit Ende der 50er Jahre ist Die Mausefalle ebenso eine Londoner Touristenattraktion wie der Buckingham Palace, der Tower oder das Kaufhaus Harrods.

 

Kein Wunder, daß dieses Stück im Jahre 2003 als Debüt auch der neuen Theatergruppe Rampenlicht den gewünschten Erfolg bescheren sollte.

 

Premiere: Freitag, den 07.03.2003 um 20.00 Uhr

 

Das Ensemble

 

Gaby Houschka-Weber als Mollie Ralston

Dirk Berger als Giles Ralston

Gregor Ries als Christopher Wren

Ursula Schulz als Mrs. Boyle

Roland Noller als Major Metcalf

Gabriele Neidig als Miss Casewell

Jan Thomasius als Mr. Paravicini

Helge Pfeiffer als Detective Seargant Trotter

 

Hinter den Kulissen

 

Regie: Dirk Berger und Karin Albrecht

Souffleuse: Conny Faulhaber

Technik und Ausstattung: Rüdiger Albrecht

Bühnenbau: Dieter Schulz und Thomas Houschka

                                                          

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theatergruppe Rampenlicht