Mitternachtsspitzen

Dirk Berger als Max Paul

Sonja Keller als Lesley Paul

Jessica Rohr als Tante Bee

Verena Seppich als Peggy Thompson

Alexander Falco Sturm als Malcolm

Jürgen Abel als Eddy (Doppelbesetzung)

Eric Sasse als Eddy (Doppelbesetzung)

Peter Listing als Fenton

Gisela Stratthaus als Nora

Lars Willhelm als Ash

Handlung:

 

Immer wenn das Telefon klingelt, stockt der jungen und attraktiven Lesley Paul der Atem. Ist am anderen Ende der Leitung etwa wieder diese myteriöse Singsang-Stimme, die ihr ihren Tod prophezeit? Das Nervenkostüm von Lesley wird von Tag zu Tag dünner, vor allem da ihr keiner glauben will.

Niemand ist Zeuge der Telefonate. Und da Lesley als Kind und auch noch als Erwachsene stets gelogen hat, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, bezweifeln alle, dass es diese Anrufe überhaupt gibt.

Treibt Lesley etwa ein perfides Spiel, um mehr Zuneigung von ihrem Mann Max zu bekommen, oder ist ihr Leben tatsächlich in Gefahr? Und wenn ja, wer ist der große Unbekannte?

Vielleicht der misratene Sohn ihrer Tante, oder Elliot, ein Geschäftskollege ihres Mannes, der sich an Max rächen will? Oder ist es etwa der fremde Mann, der plötzlich vor ihrer Tür steht?

 

Hintergrund:

 

Das von Janet Green geschriebene Theaterstück, erschienen im Jahre 1959, trug ursprünglich den Originaltitel "Matilda shouted Fire". In der damaligen Ankündigung hieß es: "How it all ends adds up to one of the most chilling and exciting climaxes ever written for the theatre. No one will guess the outcome - but no one will forget it either", zu deutsch: "Das Ende führt zu einem der gruseligsten und aufregendsten Höhepunkte die jemals für das Theater geschrieben wurden. Niemand wird auf die Auflösung kommen - aber ebensowenig wird man sie vergessen".

Schon ein Jahr nach Herausgabe des Stückes wurde es unter dem Titel "Midnightlace"/"Mitternachtsspitzen" mit Doris Day und Rex Harrison in den Hauptrollen verfilmt und gehört heute zu den absoluten Klassikern der Filmgeschichte.

Während das Stück seit über 50 Jahren zum Repertoire vieler englischsprachiger Bühnen gehört wurde es erst im Jahre 2014 auch für deutsche Bühnen übersetzt und adaptiert, wobei die VVB in Norderstedt seither die Rechte hält. Nach der Uraufführung am Imperial-Theater, Hamburg's Kriminaltheater auf der Reeperbahn im vergangenen Jahr sicherte sich Rampenlicht die Aufführungsrechte und ist damit die zweite deutsche Bühne überhaupt, welche die "Mitternachtsspitzen" produziert.

Während in der Filmversion einige Szenen und Charaktere aus dramaturgischen und darstellerischen Gründen verändert wurden, was hauptsächlich an den Möglichkeiten liegt, die dem Film im Gegensatz zur Theaterbühne gegeben sind, hält sich unsere Produktion - abgesehen von kleinen Änderungen - an Janet Green's Originalvorlage.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theatergruppe Rampenlicht